Themen – Bildung – Weiterbildung

Es fehlen quantitative Ziele

Die vom Bundesrat eingesetzte Expertenkommission hat begonnen, das Weiterbildungsgesetz zu entwickeln. Ein erstes Hearing mit den interessierten und betroffenen Kreisen hat stattgefunden. Travail.Suisse hat festgestellt, dass zwar viele Ziele vorliegen, aber kein einziges davon ist quantitativer Natur.

Anhang Grösse

PD Es fehlen quantitative Ziele.doc 29 KB

04. Oktober 2010, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Lernfestival: Anstoss zur politischen Diskussion

Am 10./11. September 2010 findet zum sechsten Mal das Lernfestival in der Schweiz statt. Es ist ein wichtiger Promotionsanlass für die Weiterbildung. Travail.Suisse gratuliert den Veranstaltern für ihr langjähriges und konsequentes Engagement zugunsten der Weiterbildung. Das Lernfestival kann allerdings nicht die innovative, politische Arbeit im Weiterbildungsbereich ersetzen, welche die Schweiz braucht.

Anhang Grösse

PD Lernfestival - Anstoss zur politischen Diskussion.doc 29 KB

06. September 2010, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Migration oder Bildungsstrategien?

Der schweizerische Arbeitsmarkt rechnet in den nächsten Jahren mit einem Arbeitskräftemangel. Befürchtungen bestehen vor allem im Hinblick auf den Gesundheitsbereich , den Lehrerberuf und die MINT-Bereiche. Ein möglicher Arbeitskräftemangel fordert neben der Migrationspolitik auch die Bildungspolitik heraus. Travail.Suisse präsentiert mit diesem Artikel einige Grundüberlegungen und benennt prioritäre Massnahmen.

Anhang Grösse

PD Migration oder Bildungsstrategien.doc 62 KB

07. Juni 2010, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Die blinden Flecken auf Arbeitgeberseite

Der Arbeitgeberverband hat anlässlich der Medienkonferenz vom 29. März 2010 ein Positionspapier zur Weiterbildungspolitik des Bundes vorgestellt. Travail.Suisse ist erfreut darüber, dass der Arbeitgeberverband trotz Vorbehalten die Erarbeitung eines Weiterbildungsgesetzes nicht grundsätzlich ablehnt, ja sogar im Zusammenhang mit Fragen der Validierung von (Weiter)-Bildungsleistungen wie auch bei zielgruppenspezifischen Nachholbildungen für minimale gesetzliche Tätigkeiten die Türe einen Spalt öffnet. Problematisch ist, dass der Arbeitgeberverband drei wichtige Fragen im Zusammenhang mit der Weiterbildung ausblendet. Diesen blinden Flecken soll in diesem Artikel nachgegangen werden.

Anhang Grösse

PD Die blinden Flecken auf Arbeitgeberseite.doc 30 KB

19. April 2010, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Zwei Gesetzesentwürfe im Vergleich

Seit 2007 beschäftigt sich Travail.Suisse intensiv mit dem Weiterbildungsgesetz. In regelmässigen Stellungnahmen haben wir unsere Ideen diesbezüglich entwickelt und unsere Position im Herbst 2009 in einem zusammenfassenden Bericht „Forderungen und Erwartungen an ein Weiterbildungsgesetz“ den Medien vorgestellt. Zwei Monate später hat auch der Schweizerische Verband für Weiterbildung SVEB einen Gesetzesentwurf präsentiert. Zwischen diesen beiden Berichten bestehen viele Überschneidungen, aber auch klare Unter-schiede. Der folgende Artikel soll die wichtigsten Unterschiede benennen und bewerten.

Anhang Grösse

PD Zwei Gesetzesentwürfe im Vergleich.doc 43 KB

22. Februar 2010, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon