Themen – Bildung – Höhere Berufsbildung

Anhörung: Richtlinien über die Gewährung von Bundesbeiträgen an die Durchführung von Bildungsgängen höherer Fachschulen

Anhang Grösse

Vernehmlassung Art.pdf 63 KB

29. September 2011, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Höhere Berufsbildung: Probleme und Lösungsvorschläge

Ein Bericht zuhanden der Arbeitsgruppe der Verbundpartner zur Stärkung der höheren Berufsbildung.

Anhang Grösse

Höhere Berufsbildung Probleme und Lösungsvorschläge Travail.Suisse.doc 263 KB

16. Mai 2011, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Neue Regelung ist finanzierbar

Travail.Suisse fordert, dass die Studierenden der höheren Berufsbildung für ihren Bildungsabschluss nicht mehr bezahlen müssen als Studierende an Hochschulen für einen Bachelor-Abschluss, das heisst etwa Fr. 4680.00 . Die Frage stellt sich: Ist eine solche Regelung überhaupt finanzierbar? Berechnungen von Travail.Suisse zeigen, dass dies überraschenderweise der Fall ist.

Anhang Grösse

PD Neue Regelung ist finanzierbar.doc 77 KB

16. Mai 2011, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Alle Studierenden des Tertiär-Bereichs sollen in vergleichbarer Art behandelt werden

Die höhere Berufsbildung ist Teil des Tertiär-Bereichs. Allerdings werden die Studierenden der höheren Berufsbildung nicht gleich behandelt wie die Studierenden der Hochschulen, die den anderen Teil des Tertiär-Bereichs bilden . Für Travail.Suisse, den unabhängigen Dachverband von 170‘000 Arbeitnehmenden, ist es aber notwendig, dass die Studierenden beider Bereiche in vergleichbarer Weise behandelt werden, auch in Bezug auf die Studiengebühren.

Anhang Grösse

PD Alle Studierenden des Tertiär-Bereichs sollen in vergleichbarer Art behandelt werden.doc 37 KB

02. Mai 2011, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Die höhere Berufsbildung braucht neue politische Regelungen

Die höhere Berufsbildung gehört bildungssystematisch wie die Hochschulen dem Tertiär-Bereich an. Die Politik behandelt sie allerdings nicht wie die Hochschulen. Travail.Suisse, der unabhängige Dachverband von 170‘000 Arbeitnehmenden, fordert, dass die höhere Berufsbildung in Zukunft in vergleichbarer Art behandelt wird wie die Hochschulen.

Anhang Grösse

PD Die höhere Berufsbildung braucht neue politische Regelungen.doc 37 KB

11. April 2011, Bruno Weber-Gobet, Leiter Bildungspolitik Drucker-icon

Medienkontakte

Kontaktperson für Medienanfragen

Kontaktperson für Medienanfragen:

Linda Rosenkranz
Leiterin Kommunikation
031 370 2111 oder
079 743 5047
rosenkranz@travailsuisse.ch

Anwesend: Montag bis Mittwoch

Medienmitteilungen

Medienservice

Medienkonferenzen

Managerlöhne: Abzockerinitiative kann Bonispirale nicht stoppen

Zum Mediendossier

Archiv